Aktuelles aus dem Schulalltag 2020

September 2020

Ein großes Dankeschön geht an den Förderverein unserer Schule! Wir konnten einen Klassensatz "Stapelsteine" anschaffen. Damit ist in Windeseile mit den Kindern ein mobiles Outdoor-Klassenzimmer aufgebaut und jedes Kind hat seinen Sitzhocker. Nun kann auch endlich draußen gesungen werden.

 

September 2020

 

In den vergangenen Tagen fanden unsere Elternabende statt und somit auch die Wahlen zum Elternbeirat.

Herzlichen Dank an alle Eltern, die als neue oder wiedergewählte Elternvertreter in den nächsten Schuljahren mit uns Lehrerinnen und Lehrern zusammen arbeiten möchten. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Auf gute Zusammenarbeit an unserer schönen Stellbergschule!

August 2020

Am letzten Freitag in den Ferien waren viele fleißige Hände am Werk! Unser Häuschen auf der Wiese neben der Turnhalle wurde aufgebaut! Danke an die Eltern und Kollegen, die hier wirklich richtig toll mit angepackt haben!

August 2020

Das neue Lehrerzimmer ist in letzter Minute fertig geworden. Am Donnerstag wurden die Möbel aufgebaut und am Freitag in den Ferien konnten wir mit vereinten Kräften unsere Arbeitsmaterialien wieder einräumen. Danke an alle fleißigen Helfer!

August 2020

Auch auf dem Schulhof ist in den Ferien einiges passiert! Unsere Markierungen zur Verkehrserziehung wurden erneuert. Außerdem waren wieder schwere Maschinen im Einsatz! Die Wiese wurde für den Aufbau des Häuschens vorbereitet.

August 2020

In den Sommerferien wurden in einigen Klassenräumen die Decken abgehängt. Darüber freuen wir uns sehr, denn dies bedeutet eine besser Arkustik im Klassenzimmer zu haben, da die Deckenplatten viel Schall schlucken.

August 2020

 

Unser Lehrerzimmer hat einen neuen Anstrich bekommen! Nach den Sommerferien starten wir frisch renoviert und "aufgeräumt" in das neue Schuljahr.

Donnerstag, 2.7.2020

 

Liebe Eltern, liebe Schulgemeinde,

bevor wir nun in die Sommerferien starten, möchte ich auf diesem Weg noch einige Gedanken und Informationen loswerden. Ganz besondere aber sicher unvergessliche Wochen liegen hinter uns, nachdem am 16. März durch den „Lockdown“ die Schule geschlossen wurde. Dies hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt, Sie als Familien und uns als Lehrkräfte. Homeschooling, Videochats, Schulcloud, Präsenzunterricht, Hygienevorgaben, Abstandsgebote und einige andere Begriffe sind in unseren Wortschatz und unsere Normalität eingebrochen und haben unser Leben nachhaltig verändert. Über Schwierigkeiten, Chancen, genutzte und ungenutzte Möglichkeiten lässt sich im Nachhinein sicher nachdenken.

Gemeinsam haben wir versucht, den Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden. Auch wollten wirden Anforderungen an Schule und Lernen bestmöglich nachkommen.

Das war für Sie als Familie eine große Herausforderung. Dafür an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank für Unterstützung, Verständnis und Geduld.

Wir Lehrkräfte haben die Zeit neben homeschooling und Präsenzunterricht genutzt für konzeptionelle Arbeiten, die Spielflächen am Schulhof sind erneuert und ergänzt worden.Ein Mathematikum im Foyer ist entstanden, sämtliche Unterrichtsmaterialien sind sortiert,
ausgemistet und ergänzt worden und vieles mehr…

Es liegt eine Zeit hinter uns, in der wir alle einiges gelernt haben.

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt; vieles konnte nicht stattfinden, worauf wir uns gefreut hatten, das Leben bringt manchmal Enttäuschungen mit, soziale Kontakte sind sehr wichtig und es tut gut, Freunde wirklich treffen zu können, in jeder Krise stecken auch Chancen, die wir nutzen sollten.

Diese Krise wird auch weiterhin den Schulalltag betreffen, und wir müssen immer wieder mit Änderungen rechnen.

Derzeit ist geplant, dass der Schulalltag, die Betreuung und auch die Ganztagsangebote nach den Ferien wieder hochfahren und mit einer neuen Normalität laufen werden. Darauf freuen wir uns.

Wir werden am Freitag drei 4. Klassen verabschieden. Auch wenn die Form eine andere ist, werden wir die Feiern angemessen und schön gestalten.

Wir müssen auch Frau Ide, Frau Defiebre, Herrn Schneider und Frau Schmitt-Diehl verabschieden.

Auch die Schulanfänger werden am 19. August in kleinen Gruppen eingeschult. Im neuen Schuljahr kommt Frau Thielmann aus der Elternzeit zurück und Herr Krippendorf wurde an unsere Schule versetzt. Wir freuen uns auf euch!

Am Montag, den 17.8. beginnt die Schule. An diesem Tag haben die 2. Klassen bis 11.25 Uhr, die 3. und 4. Klassen bis 12.20 Uhr Unterricht. In den Ferien ist das Büro in der 1., 5. und 6. Woche besetzt. Ansonsten jeden Mittwoch von 10-12 Uhr. Über die Schulcloud bzw. die Homepage werden wir Sie bei Änderungen informieren.

Allen Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrern die uns verlassen sage ich DANKE und wünsche euch alles Gute!

Nun wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ganz schöne und erholsame Ferien, eine gute und unbeschwerte Zeit, bleiben Sie gesund.

Herzlichst, Ihre Birgit Kieburg und das Team der Stellbergschule

Juli 2020

 

Heute haben wir unsere Vierklässler verabschiedet. Ganz anders als gewohnt fand die Verabschiedung in einem kleinen Rahmen, nach Klassen getrennt in der Turnhalle statt. Mit dem Auszug durch die gebastelten Regenbögen wünschen wir den "Großen" alles Gute für die weitere Schulzeit!

 

01.07.2020

Liebe Eltern, hier finden Sie den aktuellen Elternbrief vom Hessischen Kultusministerium zum Download als PDF.

Elternbrief_Schuljahresstart 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 360.7 KB

Juni 2020

 

Was haben eigentlich die Lehrerinnen und Lehrer gemacht, die in den letzten Wochen nicht im Präsenzunterricht eingesetzt waren?

 

Unsere Lehrer und Lehrerinnen waren täglich an der Schule, teilweise nachmittags und haben ganz viel tolle Arbeit im Hintergrund geleistet:

 

- Die Hüpfspiele auf dem Schulhof wurden in mühevoller Arbeit neu gemalt und neue Spielmöglichkeiten ergänzt.

 

 

- Es sind drei Treppen im Gebäude mit Buchstaben und Zahlen verschönert worden, um den Kindern spielerisch den Zahlenraum bis 10, das Einmaleins und das Alphabet nahezubringen.

- Klassenräume mussten für Umbaumaßnahmen ausgeräumt werden.

- Das komplette Lehrerzimmer wurde zur Sanierung leergeräumt.

 

- 14 neue Notebooks wurden eingerichtet und die Lernsoftware so installiert, dass sie über den Server laufen kann.

- Die PCs in allen Klassen wurden gewartet.

- Unser interaktiver Beamer wurde eingerichetet und kann nun im neuen Schuljahr eingesetzt werden.

- Der Schulgarten wurde gepflegt und die Buchsbaumhecke geschnitten.

- Die Materialien für "Deutsch als Zweitsprache" wurden neu sortiert und in Themenkisten eingeordnet.

- Die Bücherei wurde umgeräumt, neu sortiert und das Themenregal für das neue Schuljahr startklar gemacht.

- Eine Schul-Rallye für die neuen Schulanfänger wurde ausgearbeitet und an drei Nachmittagen mit den neuen Kindern durchgeführt.

 

- Es wurden bereits alle Arbeitshefte und Bücher für das neue Schuljahr angeschafft, sortiert und inventarisiert.

- Es gibt neue Konzepte für die Bewertung von Arbeits- und Sozialverhalten für unsere Schule.

- Wir haben begonnen, das Schulprogramm zu aktualisieren.

- Es gibt nun ein aktuelles Konzept mit allen wichtigen Hinweisen für Elternabende in den einzelnen Jahrgangsstufen.

- Nicht zu vergessen: Der ganze, große organisatorische Aufwand. Angefangen bei der täglich wechselnden Schülerzahl in der Notbetreuung, Neuanmeldungen der Betreuungskinder bis hin zur Organisation der Streicher!Klasse! für das nächste Schuljahr.

 

Ein großes Dankeschön an dieses engagierte Kollegium!

 

Juni 2020

 

Der DFB hat unsere Schule mit einer großzügigen Spende bedacht! Neue Sportgeräte, die das Fußballtraining zu großem Spaß werden lassen: verstellbare Hürden, bunte Hütchen und vier Koordinationsleitern. Vielen Dank dafür! 

 

16.06.2020

 

 

 

Nächster Öffnungsschritt für Grundschulen, Grundstufen der Förderschulen, Grundschulzweige an Kooperativen Gesamtschulen sowie Grundschulzweige der verbundenen Schulformen und Grundstufen an Integrierten Gesamtschulen am Montag, 22.06.2020

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Eltern,

 

 

 

 

 

das Hessische Kultusministerium hat entschieden, dass noch vor den Sommerferien, nämlich ab Montag, 22.06.2020, alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 – 4 und der Vorklassen wieder täglich die Schule besuchen können.

 

 

 

Damit auch hierbei die geltenden Hygienebestimmungen eingehalten werden, gibt es einige Vorgaben zu beachten.

 

 

 

 

 

Der Unterrichtsumfang orientiert sich an der festgelegten verlässlichen Schulzeit Ihres Kindes. Die Jahrgänge 1 und 2 verbringen täglich vier Unterrichtsstunden (bis 11.25 Uhr), die Jahrgänge 3 und 4 täglich fünf Unterrichtsstunden (bis 12.20 Uhr) in der Schule. Der inhaltliche Schwerpunkt des Unterrichts liegt weiterhin auf den Fächern Deutsch, Mathematik, Sachunterricht sowie in den Jahrgängen 3 und 4 der ersten Fremdsprache.

 

 

 

Die Jahrgänge werden im festen Klassenverband unterrichtet. Jede Klasse hat einen festgelegten Raum (Klassenraum) und überwiegend Klassenlehrerunterricht.

 

 

 

Diese Maßnahmen führen dazu, dass innerhalb der Klasse der Mindestabstand nicht mehr zwingend eingehalten werden kann.

 

 
 

 

An Stellen, an denen die konstante Gruppenbildung nicht möglich ist, gilt die Abstandsregelung weiterhin (z.B. Hofpause).

 

 

 

 

 

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nicht verpflichtend, jedoch empfehlen wir, dies als Schutzmaßnahme auch weiterhin beizubehalten.

 

 
 

 

Die Notfallbetreuung wird ab Montag, 22.06.2020 nicht mehr angeboten.

 

 

 

Eine Betreuung über den Unterricht hinaus ist über den Förderverein der Mittagsbetreuung wieder möglich. Da kein Mittagessen ausgegeben werden kann, ist das Ende um 15.00 Uhr.

 

 

 

Eine Neuanmeldung für die Betreuung muss zwingend über das Sekretariat telefonisch oder per E-Mail bis Donnerstag, 18.06.2020 in der Schule vorliegen!

 

 

 

In der Betreuung werden drei feste Gruppen gebildet, die sich in verschiedenen Räumlichkeiten aufhalten.

 

 

 

 

 

Für die Umsetzung der geplanten Phase der weiteren Öffnung sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen: Bitte achten Sie auch künftig darauf, dass Sie Ihr Kind nicht mit Krankheitssymptomen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Halsschmerzen, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) zur Schule schicken.

 

 

 

Bei Anzeichen einer Erkrankung muss das Kind dem Unterricht fernbleiben. Treten im Verlauf des Schultages Symptome auf, kann Ihr Kind nicht mehr im Klassenverband verbleiben und muss umgehend abgeholt werden.

 

 

 

Die Öffnung der Schule und die Beschulung im gesamten Klassenverband ruft bei Ihnen aber möglicherweise auch Bedenken hervor, die nachvollziehbar sind. Wie auch in den vergangenen Wochen wird die Schule alle Maßnahmen treffen, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Ungeachtet dessen kann die Unterrichtsteilnahmepflicht (nicht die Schulpflicht) für eine Schülerin oder einen Schüler angepasst werden, wenn Sie als Eltern der Schul- oder Klassenleitung erklären, dass eine Teilnahme am Unterricht in der Schule nicht erfolgen soll.

 

 

 

Die betreffenden Kinder erhalten dann durch Ihre Lehrkraft Arbeitsmaterial für unterrichtsersetzende Lernsituationen zu Hause.

 

 

 

Am Freitag, 03.07.2020 findet der letzte Schultag vor den Sommerferien mit Ausgabe der Versetzungszeugnisse statt. An diesem Tag endet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler um 10.40 Uhr mit Abfahrt der Busse.

 

 

 

Sofern Sie noch Fragen haben, stehen wir dafür gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

 

 

Birgit Kieburg                                                   Peter Schmitt
(Schulleiterin)                                                   (stellvertr. Schulleiter)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Juni 2020

Unsere Einmaleins-Treppe ist fertig! Jetzt lässt sich auch beim Gang durchs Schulgebäude spielerisch das Einmaleins üben! 

Juni 2020

 

Die Mitglieder der Umwelt-AG waren fleißig und haben sich endlich treffen können um den Krötenzaun anzubauen. Danke an die Kinder und Eltern! 

8.6.2020

Schul-Ralley für die neuen Erstklässler

 

Da wir dieses Jahr Corona-bedingt keine Schnuppertage und keinen Schuleroberungsnachmittag machen konnten, haben wir eine Ralley ausgearbeitet, damit die neuen Schulkinder schon einmal vor dem Sommer zum Schnuppern an die Stellbergschule kommen konnten.

 

 

An drei Nachmittagen waren viele der neuen Kinder da und haben die Schule, den Hof und den Spielplatz erforscht.

Liebe Bald-Schulkinder: Wir freuen uns auf Euch!

Montag, 08.06.2020

25.05.2020

Liebe Eltern,

hier finden Sie einen ausführlichen Elternbrief für die Klassen 1, 2 und 3 und die Vorklasse, die ab Dienstag wieder mit dem Präsenzunterricht starten.

 

Schulstart 02.06.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.6 KB

19.05.2020

 

 

Liebe Eltern, liebe Schulgemeinde,

 

wir freuen uns, dass wir mit unseren Viertklässlern in einen fast normalen Schulalltag starten konnten.  Wir beachten Abstands-und Hygieneregeln so gut es geht und lassen dabei eine angstfreie und möglichst unbeschwerte Atmosphäre entstehen.  Wir sind sicher, dass sich in den nächsten Tagen bei den Kindern und den Lehrern eine neue Normalität einstellt. 

 

Die Jahrgänge 1, 2 und 3 werden bis zum 2. Juni noch im Homeschooling beschult. Danach wird es für alle Jahrgänge Präsenztage in der Schule geben.

 

 

An jedem Tag wird ein Jahrgang in kleinen Gruppen beschult. Für die restliche Woche muss wieder Homeschooling erfolgen. Materialien müssen dann nicht mehr geholt werden, sie werden an den Präsenztagen mitgegeben.  Die tägliche Beschulung von mehreren Jahrgängen ist aus räumlicher und personeller Kapazität nicht möglich, da die Einhaltung der Vorgaben des RKI auch hier im Vordergrund stehen und die Anzahl der Notbetreuungsgruppen steigt. 

 

 

Damit Sie bis zu den Sommerferien planen können, bekommen Sie schon heute eine Übersicht über die geplante Beschulung. Das Angebot der Notbetreuung besteht weiterhin.  Ab Juni werden wir das Betreuungsangebot im Anschluss an den Präsenzunterricht ausbauen, damit Sie tageweise wieder arbeiten können. Die Unterrichtszeiten entnehmen Sie dem Plan, die genauen Abläufe des Vormittags und die Verhaltensregeln besprechen wir dann mit den Kindern vor Ort.  

 

Bitte geben Sie Ihren Kindern eine Maske mit. Im Bus besteht Maskenpflicht, in den Fluren der Schule empfehlen wir das Tragen einer Maske. Masken bekommen Sie in der Schule gegen eine Spende von 4€ für das DRK. 

 

 

Für die Betreuung im neuen Schuljahr müssen Sie eine neue Anmeldung abgeben. Diese Anmeldung bekommen Sie im Sekretariat, bzw. geben wir diese den Kindern an den Präsenztagen mit.

 

 

Wir hoffen sehr, dass die Kinder sich auf die Rückkehr in die Schule freuen. Auch wenn unser Wiedersehen etwas anders verlaufen wird, so freuen wir uns doch auf das große "HALLO" und den Kinderlärm in der Schule.

 

 

Ein Fazit von mir:

 

Schule ohne Kinder ist gar nicht schön:)

Herzlichst, Ihre Birgit Kieburg

Klasseneinteilung 1.6.-3.7.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 24.5 KB

Unterrichtszeiten: 

Vorklasse: 8 Uhr – 11.25 Uhr

Jahrgang 1 und 2: 8 Uhr – 12.20 Uhr 

Jahrgang 3 und 4: 8 Uhr – 13.05 Uhr

05.06.2020

Liebe Eltern, hier finden Sie einen aktuellen Elternbrief von Freitag, dem 05.06.2020. Bitte lesen Sie diesen und geben uns dazu eine möglichst schnelle Rückmeldung! Danke!

Info_Stellbergschule (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 706.6 KB

15.05.2020

Brief vom Hessischen Kultusministerium an die Eltern

Brief des Hessischen Kultusministers an
Adobe Acrobat Dokument 277.2 KB

23.04.2020

Liebe Eltern,

 

mit gemischten Gefühlen sehen wir dem kommenden Montag entgegen.
Wir freuen uns auf die Viertklässler, allerdings stellen uns die einzuhaltenden
Hygienemaßnahmen vor große Herausforderungen.
Das wird auch Ihnen als Eltern so gehen. Daher möchten wir Sie über die
Maßnahmen informieren – mit der dringenden Bitte, auch mit den Kindern diese
schon einmal zu besprechen:


- Im Bus besteht Mundschutzpflicht.


- Ein Mindestabstand von 1,5m muss eingehalten werden (auch mit
Mundschutz)!


- In der Schule soll ein Mundschutz von allen getragen werden.


o Es besteht die Möglichkeit, einen solchen gegen eine Spende von 4€
(an das DRK) in der Schule zu erwerben.


- Eltern sollen beim Bringen / Abholen nicht das Schulgebäude betreten.


- An den beiden Haupteingängen befinden sich Desinfektionsspender, die
nach Betreten der Schule von allen zu benutzen sind.


- Auch Betreuungskinder sollen daher den Haupteingang benutzen.


- Alle vierten Klassen werden in zwei Gruppen und auf jeweils zwei Räume
aufgeteilt.


- Jedes Kind betritt nur den Raum, dem es zugeteilt ist.


- Alle benötigten Klassenräume werden so vorbereitet sein, dass ein
Mindestabstand möglich sein wird.


- Auf das Tragen der Hausschuhe wird verzichtet.


- Hygienemaßnahmen werden in allen Gruppen hinreichend und wiederholend
besprochen.


- Unterrichtet werden zu Beginn ausschließlich die Hauptfächer Deutsch und
Mathematik.


- Aus verschiedenen Gründen wird der Kernunterricht von 5 auf 4
Unterrichtsstunden pro Tag verkürzt:


o Das Hessische Kultusministerium gibt als Richtlinie für alle Klassen
(auch die höheren Abschlussklassen), die den Unterricht wieder
aufnehmen, eine Wochenstundenzahl von 20 Unterrichtsstunden an.


o Vermeidung der zweiten großen Pause.


o Entzerrung der Bussituation.


o Die Mundschutze sind erfahrungsgemäß nach kurzer Zeit sehr
unangenehm zu tragen, weshalb ein konzentriertes Lernen unter
diesen Voraussetzungen ohnehin schwer zu ermöglichen und nach vier
Unterrichtsstunden plus Pausenzeiten für Kinder dieses Alters
ausgereizt ist.


- Der Kernunterricht endet deshalb täglich nach der 4. Stunde (11.25 Uhr).


- Wer aber aus organisatorischen Gründen eine Betreuung für die
5. Stunde (bis 12.20 Uhr) benötigt, hat die Möglichkeit, das Kind unter
Aufsicht auf dem Platz des Vormittags die Hausaufgaben erledigen zu lassen.


- Die Berufsgruppe der Personen, welche Anspruch auf Notbetreuung haben,
hat sich erweitert: So gehören nun beispielsweise berufstätige
Alleinerziehende, Pressevertreter, Erzieher, Lehrer etc. dazu.
Falls Sie Betreuungsbedarf haben, sprechen Sie uns bitte an (Tel.: 05681 –
29 35).


- Sollte für Ihre Klasse abgesprochen sein, dass Sie am Montag, 27.04. neues
Material für das „homeschooling“ abholen können, bitten wir Sie
ausdrücklich, dies erst ab 08.30 Uhr zu tun, um eine Begegnung mit den
anwesenden Schüler(innen) der vierten Klassen zu vermeiden.
Wir werden in der kommenden Zeit das Beste geben, uns den veränderten
Umständen anzupassen und möglichst flexibel reagieren. Dennoch hoffen wir, dass
wir mit den Kindern der vierten Klassen eine den Umständen entsprechend gute Zeit
erleben und ein Stück Normalität zurückkehren kann.
Bei Rückfragen sprechen Sie uns gerne an.


Bleiben Sie gesund,
Ihre Birgit Kieburg

12. Mai 2020 


Liebe Eltern und Familien,

wie Sie den Medien entnehmen konnten, dürfen unsere Viertklässler ab Montag, den 18.5. wieder mit dem Präsenzunterricht starten. Darauf freuen wir uns und hatten dies ja schon Ende April vorbereitet. Der Ablauf und alle Vorgaben sind ja schon bekannt, in der Cloud oder auf der Homepage nachzulesen. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die Klassenlehrer.



Wir freuen uns sehr auf die Kinder und auch auf die nächsten Schritte im Schulbetrieb. 

Ab 2. Juni dürfen auch die anderen Jahrgänge kommen, unter Einhaltung der Vorgaben. 



An einem Plan, wie dies mit unserer personellen Ressource, unseren Räumlichkeiten, dennoch optimal für die Kinder und verlässlich und verträglich für Eltern hinsichtlich beruflicher Notwendigkeit laufen kann, arbeiten wir mit Hochdruck. Am Donnerstag werden wir eine Konferenz haben und alle Einzelheiten absprechen. 



Anfang nächster Woche bekommen Sie einen genauen Plan bis zu den Sommerferien, wann ihr Kind in der Schule Präsenzunterricht hat. Wir werden versuchen, an diesen Tagen unser Betreuungsangebot für die Berufstätigen etwas auszuweiten. Sprechen Sie uns hierzu gern an. Ich danke an dieser Stelle besonders euch Kindern. 


Ihr habt mit Geduld, Ausdauer und viel Verzicht die Situation bestens gemeistert und meistens eure Freude und gute Laune behalten. Ihr seid SPITZE🎊


Auch den Eltern gilt mein herzlicher Dank und meine Hochachtung. Sie mussten über eine lange Zeit viele Aufgaben von uns Lehrern übernehmen und ich weiß, Sie haben dies hochmotiviert und engagiert getan. Auch dafür herzlichen Dank. Auch Sie sind SPITZE 👍


Wir hoffen, dass sich Ihre familiäre Situation ab Juni etwas entspannt und wir etwas Normalität in Ihren Familienalltag bringen können. 

In Coronazeiten gilt oft, "Nichts ist so beständig, wie der Wandel", von daher bleibt zu hoffen, dass diese Pläne nun verlässlich sind.



Ich wünsche weiterhin eine gesunde und behütete Zeit und verbleibe mit herzlichen Grüßen, Ihre Birgit Kieburg

25.04.20

 

 

Liebe Eltern, 

 

wie Sie wahrscheinlich schon aus den Medien erfahren haben, hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof die Schulpflicht für die Schülerinnen und Schüler der vierten Jahrgangsstufe weiter ausgesetzt. Daher findet bis auf weiteres kein Unterricht in der Schule statt und die vierten Klassen verbleiben im Homeschooling.  

 

Die Notbetreuung ist von dem Gerichtsbeschluss nicht betroffen und wird fortgeführt.  Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass die Berufsgruppe der systemrelevanten Berufe erweitert wurde. Wenn Sie Betreuung benötigen, treten Sie bitte mit uns in Kontakt. 

 

 

 

Bleiben Sie weiterhin gesund 

 

Peter Schmitt 

 

stellv. Schulleiter

 

 

 

Pressemitteilung des Hessischen Kultusministeriums:

23.04.2020

Liebe Eltern,

 

mit gemischten Gefühlen sehen wir dem kommenden Montag entgegen.
Wir freuen uns auf die Viertklässler, allerdings stellen uns die einzuhaltenden
Hygienemaßnahmen vor große Herausforderungen.
Das wird auch Ihnen als Eltern so gehen. Daher möchten wir Sie über die
Maßnahmen informieren – mit der dringenden Bitte, auch mit den Kindern diese
schon einmal zu besprechen:


- Im Bus besteht Mundschutzpflicht.


- Ein Mindestabstand von 1,5m muss eingehalten werden (auch mit
Mundschutz)!


- In der Schule soll ein Mundschutz von allen getragen werden.


o Es besteht die Möglichkeit, einen solchen gegen eine Spende von 4€
(an das DRK) in der Schule zu erwerben.


- Eltern sollen beim Bringen / Abholen nicht das Schulgebäude betreten.


- An den beiden Haupteingängen befinden sich Desinfektionsspender, die
nach Betreten der Schule von allen zu benutzen sind.


- Auch Betreuungskinder sollen daher den Haupteingang benutzen.


- Alle vierten Klassen werden in zwei Gruppen und auf jeweils zwei Räume
aufgeteilt.


- Jedes Kind betritt nur den Raum, dem es zugeteilt ist.


- Alle benötigten Klassenräume werden so vorbereitet sein, dass ein
Mindestabstand möglich sein wird.


- Auf das Tragen der Hausschuhe wird verzichtet.


- Hygienemaßnahmen werden in allen Gruppen hinreichend und wiederholend
besprochen.


- Unterrichtet werden zu Beginn ausschließlich die Hauptfächer Deutsch und
Mathematik.


- Aus verschiedenen Gründen wird der Kernunterricht von 5 auf 4
Unterrichtsstunden pro Tag verkürzt:


o Das Hessische Kultusministerium gibt als Richtlinie für alle Klassen
(auch die höheren Abschlussklassen), die den Unterricht wieder
aufnehmen, eine Wochenstundenzahl von 20 Unterrichtsstunden an.


o Vermeidung der zweiten großen Pause.


o Entzerrung der Bussituation.


o Die Mundschutze sind erfahrungsgemäß nach kurzer Zeit sehr
unangenehm zu tragen, weshalb ein konzentriertes Lernen unter
diesen Voraussetzungen ohnehin schwer zu ermöglichen und nach vier
Unterrichtsstunden plus Pausenzeiten für Kinder dieses Alters
ausgereizt ist.


- Der Kernunterricht endet deshalb täglich nach der 4. Stunde (11.25 Uhr).


- Wer aber aus organisatorischen Gründen eine Betreuung für die
5. Stunde (bis 12.20 Uhr) benötigt, hat die Möglichkeit, das Kind unter
Aufsicht auf dem Platz des Vormittags die Hausaufgaben erledigen zu lassen.


- Die Berufsgruppe der Personen, welche Anspruch auf Notbetreuung haben,
hat sich erweitert: So gehören nun beispielsweise berufstätige
Alleinerziehende, Pressevertreter, Erzieher, Lehrer etc. dazu.
Falls Sie Betreuungsbedarf haben, sprechen Sie uns bitte an (Tel.: 05681 –
29 35).


- Sollte für Ihre Klasse abgesprochen sein, dass Sie am Montag, 27.04. neues
Material für das „homeschooling“ abholen können, bitten wir Sie
ausdrücklich, dies erst ab 08.30 Uhr zu tun, um eine Begegnung mit den
anwesenden Schüler(innen) der vierten Klassen zu vermeiden.
Wir werden in der kommenden Zeit das Beste geben, uns den veränderten
Umständen anzupassen und möglichst flexibel reagieren. Dennoch hoffen wir, dass
wir mit den Kindern der vierten Klassen eine den Umständen entsprechend gute Zeit
erleben und ein Stück Normalität zurückkehren kann.
Bei Rückfragen sprechen Sie uns gerne an.


Bleiben Sie gesund,
Ihre Birgit Kieburg

Dienstag, 21.04.20

Liebe Eltern, hier eine Information für unsere Buskinder! Es ist nun entschieden, dass es eine Maskenpflicht in den Bussen geben wird. Gültig ab Montag, 27.04.20. 

Montag, 20.04.20


Informationen für die neuen Klassen 1 ab Sommer 2020 und die neue Vorklasse:


Die Kinder werden nach den Sommerferien eingeschult, in welcher Form steht noch nicht fest.

Für den Schnuppertag wird ein neuer Termin festgesetzt und es erfolgen Einladungen.


Mit freundlichen Grüßen 

Birgit Kieburg 

Freitag, 17.04.2020

 

Hallo liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Familien, 

ich hoffe sehr, es geht Ihnen soweit gut. Die Lockerungen nach dem "Lock down" sind nun doch  geringer, als wir alle erhofft haben. Auch Sie haben sicher die Pressekonferenzen verfolgt. Nach vielen Gesprächen und Telefonkonferenzen möchte ich nun folgende Regelungen bekannt geben. 

 

 

Ab Montag, den 20.4. bieten wir weiterhin eine Notbetreuung von 7.30 bis 17 Uhr an. Die systemrelevanten Berufe wurden ergänzt und auch für die Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden bieten wir diese Notbetreuung an. Sollten Sie hier Bedarf haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrer. Geben Sie bitte Ihre Bedarfszeiten an. 

 

 

Ab dem 27.4. werden in Hessen die Viertklässler wieder zur Schule kommen. Wir werden kleine Lerngruppen einrichten, um möglichst die Abstandsregelung von 1,5 m einhalten zu können. Der Unterricht wird für die  4. Klassen von der 1. bis 5. Stunde stattfinden. Busse fahren. 

 

Es gibt lediglich eine Mundschutzempfehlung der Landesregierung. Leider kann der Kreis weder Lehrer noch Schüler mit Mundschutz ausstatten. Jeder ist hier für seinen eigenen Schutz verantwortlich. 

 

Neben den 4. Klassen wird natürlich in mehreren Gruppen die Notfallbetreuung stattfinden. Da einige Kollegen zur Risikogruppe gehören, werden wir teilweise auf unser Betreuungspersonal zurückgreifen. 

Um die Arbeitsplätze des Betreuungspersonals zu sichern, muss der Förderverein die Betreuungsbeiträge weiterhin einziehen. Sollten Sie finanzielle Einbußen haben, können Sie einen Antrag auf Kostenrückerstattung der Betreuungsbeiträge stellen. 

 

 

Nach dem 11. Mai wird die Bundesregierung darüber beraten, wie ein nächster Schritt der Lockerung aussehen kann. Bis dahin müssen wir uns herantasten. 

 

 

Bitte sprechen Sie nochmal mit Ihren Kindern über Abstand, besonders auch im Bus. 

Am kommenden Montag sind von 7.45 Uhr bis 13 Uhr alle Klassenräume aufgeschlossen. Dort können Sie die Materialien für die kommende Zeit abholen. Bei Fragen und Problemen sprechen Sie bitte die Lehrkräfte an. Wir werden Sie unterstützen, so gut es geht.  

 

 

Auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums können Sie auch Infos abrufen. 

 

Viele Eltern sind nun auch in der Schulcloud, hier ein kleines Dankeschön. Wenn Klassen komplett sind, wird die Kommunikation dann einfacher. 

 

Mir bleibt nur an dieser Stelle herzlich DANKE zu sagen, für Ihre Geduld, für die Unterstützung Ihrer Kinder beim homeschooling, für gute Ideen und Einhalten der Regelungen. Ich hätte mir wirklich gewünscht, die nächsten Wochen etwas mehr Normalität zu erleben. 

 

Aber offensichtlich sind wir nicht bei "Wünsch dir was". In jedem Fall wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern weiterhin alles Gutes, bleiben Sie gesund und behütet. 

 

Ihre Birgit Kieburg

Donnerstag, 09.04.02020

 

Liebe Eltern,

 

wir Kollegen von der Stellbergschule haben uns viele Gedanken zum Austausch mit den Kindern in dieser schwierigen Zeit gemacht. Bestimmt hat es in den vergangenen Wochen die ein oder andere Frage gegeben, Unklarheiten bei den Arbeitsaufgaben oder auch Motivationsprobleme.

 

Um Sie als Eltern besser und direkter unterstützen zu können, haben wir in den vergangenen Wochen mit dem Kollegium die schul.cloud getestet.

 

 

Bei der schul.cloud handelt es sich um einen kostenfreien, DSGVO-konformen Messenger mit Dateiablage. Die App eignet sich für alle Endgeräte und kann auf Smartphones, Tablets (Apple, Android, Windows) und auch auf dem Computer (Apple, Windows) installiert werden. Dabei hat die schul.cloud-App keinen Zugriff auf sensible Daten Ihres Mobiltelefons (Handynummern und Emailadressen sind nicht sichtbar).

 

 

Manche Kolleginnen und Kollegen haben sich dazu entschlossen, testweise eine Klassengruppe in der schul.cloud einzurichten. Es wäre schön, möglichst viele Eltern aus den teilnehmenden Klassen durch die App erreichen zu können.

 

 

 

Für den Fall, dass es nach den Osterferien nicht mit dem normalen Schulalltag weiter gehen kann, werden die Lehrerinnen und Lehrer Ihnen wieder Arbeitsmaterial zur Verfügung stellen. Entweder über die Cloud, ansonsten per Email oder als Materialpakete in den Klassen, zur kontaktfreien Abholung.

 

 

 

Bei Fragen zur Cloud stehe ich als IT-Beauftrage der Schule auch gern zur Verfügung.

 

Ich würde mich freuen, wenn Sie mit uns den “Testlauf” der schul.cloud wagen!

 

 

 

Viele Grüße und schöne Ostern

 

Lea-Marie Töpfer

 

25.04.2020

 

Liebe Eltern, 

 

wie Sie wahrscheinlich schon aus den Medien erfahren haben, hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof die Schulpflicht für die Schülerinnen und Schüler der vierten Jahrgangsstufe weiter ausgesetzt. Daher findet bis auf weiteres kein Unterricht in der Schule statt und die vierten Klassen verbleiben im Homeschooling.  

 

Die Notbetreuung ist von dem Gerichtsbeschluss nicht betroffen und wird fortgeführt.  Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass die Berufsgruppe der systemrelevanten Berufe erweitert wurde. Wenn Sie Betreuung benötigen, treten Sie bitte mit uns in Kontakt. 

 

 

 

Bleiben Sie weiterhin gesund 

 

Peter Schmitt 

 

stellv. Schulleiter

 

Donnerstag, 02.04.2020

Informationen vom Staatlichen Schulamt zur erweiterten Notbetreuung in den Osterferien wegen der Corona-Pandemie 2020

Für den Bereich des Staatlichen Schulamtes für den Schwalm-Eder-Kreis und den Landkreis Waldeck-Frankenberg ist eine zentrale Telefonnummer für Koordinationsfragen in der Notbetreuung über die Osterferien eingerichtet worden. Diese soll insbesondere auch Erziehungsberechtigten helfen, wenn sie spontan während der Ferien und über die Feiertage eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen:


Hotline Notbetreuung
des Staatlichen Schulamtes Fritzlar
Tel.: 0151 61870541

 

 

Schulpsychologische Informationen für Erziehungsberechtigte
Schulpsychologisches Beratungstelefon.pd
Adobe Acrobat Dokument 309.5 KB

Montag, 30.3.2020

 

Hallo liebe Familien, 

nach zwei Wochen shutdown möchte ich mich erneut bei Ihnen melden. Wir stehen kurz vor den Osterferien und es ist nicht klar, wie es nach den Ferien weiter gehen wird. Wann ist Tag X, an dem morgens die Busse vorfahren, Kinder aus allen Richtungen ankommen und wir uns endlich wiedersehen können? 

 

Dieser nächste Schulstart wird in jedem Fall ein großes "Hallo" und eine echt große Freude sein. Wir werden uns über Schule, Pausen, Spielen, Schreiben, Rechnen, Sport, Kunst, Musik,  Bücherei und all die anderen Dinge freuen. Selbst über den Stress und den Streit, den wir miteinander haben, werden wir uns freuen. 

 

Bis dahin heißt es noch Aushalten, das Beste daraus machen. Mir ist sehr bewusst, dass dies oft schwierig ist und deshalb möchten wir für die nächsten Tage nicht weiteres Unterrichtsmaterial anbieten sondern ENTLASTUNG auf den Stundenplan schreiben. 

 

Die Situation ist schwer und angespannt und wir gehen uns mitunter auf die Nerven. Das geht sicher uns allen so. Deshalb ist Entlastung wichtig. Ihre Kinder lernen auch sehr viel außerhalb der Schule. Das soll jetzt im Vordergrund stehen. 

 

Soziales Miteinander, Rücksicht nehmen, sich selbst beschäftigen, anderen eine Freude machen. Aber auch konkrete Dinge wie ein Spiegelei braten, einen Kuchen backen, ein Geschenk einpacken, eine Schublade aussortieren,  kleine Hausarbeiten verrichten, Schleife binden, Uhr lernen, eine Pflanze umtopfen, einen Brief schreiben...hier gibt es noch vieles mehr zu lernen und zu entdecken. 

 

Gestalten Sie Ihren Alltag mit den Kindern gemeinsam und es werden viele Dinge gelernt. Vielleicht haben Sie Lust, Briefe mit den Kindern zu schreiben an einsame Menschen, an Menschen im Altenheim, an Nachbarn, an Mitschüler....

 

 

Ich wünsche Ihnen für die kommenden Wochen Mut und Zuversicht, einen positiven Blick und gute Nerven. Womöglich werden wir erst am Freitag, den 17.4. von der Politik erfahren, wie es am Montag, den 20.4. weitergeht. 

 

Wir halten Sie auf der Homepage auf dem Laufenden. In jedem Fall wollen wir als Schulgemeinde zusammenrücken und  diese Zeit gemeinsam überbrücken. 

 

Nach jeder Brücke kommt ein neuer Weg, den wir beschreiten werden.

Bis dahin, bleiben Sie gesund und behütet, 

ihre Birgit Kieburg

Sonntag, 22.03.2020

 

Liebe Eltern und Familien,

nach einer Woche sozialer Isolation beschäftigt mich zunehmend der Gedanke, wie es Ihnen geht, den Kindern, 

ja uns allen. Wie gehen wir mit der Angst um, die uns oft lähmen will? Wie gestalten Sie die Zeit als Familie? Brauchen Sie Unterstützung bei den gestellten Aufgaben? Wie gehen die Kinder mit dieser Ausnahmesituation um? Haben Sie Antworten auf die Fragen der Kinder?

Wie können wir den Kindern die Sicherheit geben, dass wir diese schwierige Zeit gemeinsam überstehen können? Unser Blick richtet sich auf andere, wichtigere Dinge. Gesundheit bekommt einen besonderen Stellenwert. Verzicht statt Konsum, Zeit statt Stress, alles steht still und die Erde dreht sich dennoch weiter. Wir wollen unsere Mitmenschen im Blick behalten, niemand sollte total vereinsamen. Ich freue mich über die vielfältigen und kreativen Möglichkeiten die bereits stattfinden, um das soziale Miteinander zu fördern. Heute Abend um 18 Uhr singen alle auf den Balkonen die Europahymne. Dies Lied wird auch von unseren Chorkindern gesungen. Hoffentlich auch heute Abend🎼🎤 Eine Instrumentalvariante spiele ich Ihnen gern ein. Dann können wir um 18 Uhr "gemeinsam" singen. 

Ich möchte ihnen und uns allen, besonders den Kindern Mut machen. Es wird ein "danach" geben und wir wollen als Schulgemeinde zusammenrücken. Auf keinen Fall dürfen die Lernpläne sie als Familie zusätzlich überfordern und stressen. Die Kinder brauchen Struktur im Alltag und ein Teil kann und soll "lernen" sein. Aber auch spielen und Kreativität sind wichtig. Die Kinder werden Freunde und gemeinsames Spiel vermissen, sicher auch die Schule. Wir haben auf der homepage Aktionstipps, werden hier weitere Angebote schaffen. Ich wünsche Ihnen als Familie, dass Sie möglichst behütet und getröstet durch diese Zeit kommen, dass Sie als Familie und wir als Gesellschaft ganz neu zusammen wachsen. Ich bin gern für Sie da, seien Sie gesegnet, Ihre Birgit Kieburg

Download: "Freude schöner Götterfunken"
Gesang: Hanna Kieburg
Piano: Birgit Kieburg
AUD-20200322-WA0011.m4a
MP3 Audio Datei 1.1 MB

Aktionstipps, 17.03.

 

Liebe Eltern,

unsere Schule ist geschlossen. Unser Appell: Bleiben Sie mit ihren Kindern zuhause und meiden Sie soziale Kontakte zu anderen. Kein Treffen mit anderen Kindern und keine Besuche auf dem Spielplatz. Um Ihnen und Ihren Kindern die kommende Zeit  angenehmer zu gestalten, werden wir täglich neue Ideen und Aktionstipps auf die Homepage setzen, die Sie gemeinsam mit den Kids umsetzen können. Der Umweltgedanke, soziales Engagement und einfach Spaß stehen hier im Vordergrund. Besuchen Sie regelmäßig unsere Homepage und überlegen als Familie, was auch Sie umsetzen wollen. Falls Sie eigene  gute Ideen haben, teilen Sie diese den Elternbeiräten mit. 

Gemeinsam gegen Einsamkeit....

❤️ liche Grüße, Ihre Birgit Kieburg

Update, 15.03. 10:00 Uhr

 

Liebe Eltern, nachdem der Landeselternbeirat nochmal aufgefordert hat, soziale Kontakte zu meiden, haben wir die Organisation des morgigen Tages geändert. Einige Kollegen  haben die Kinder bereits per Email mit Material versorgt, einige werden schon heute die Materialien und Infos auf die Plätze der Kinder im Klassenzimmer legen. Klären Sie bitte, ob für ihre Kinder weiteres Material abzuholen ist. 
Die Schule und Klassenräume werden morgen Vormittag offen sein, sodass Sie eigenständig die Materialien aus der Klasse holen können. Die Schulleitung wird in der Verwaltung sein, dort kann der Bedarf zur Notbetreuung besprochen werden. Die Klassenfahrten werden bis zum Sommer abgesagt, auch andere schulische Termine bis nach den Osterferien. Sicherheit geht vor, aus Solidarität nehmen wir alle Maßnahmen sehr ernst. Telefonisch bin ich erreichbar. Das Sekretariat wird stundenweise besetzt sein. Bleiben Sie gesund und behütet in dieser besonderen Zeit,
be blessed, Ihre 
🙏👋Birgit Kieburg
März 2020
Hinweise zur Schulschließung

Liebe Eltern, das Hessische Kultusministerium hat ebenfalls beschlossen, ab Montag, den 16.3. bis zu den Osterferien die Schulen zu schließen. Am Montag von 8:00 bis 11:30 sind alle Kolleginnen und Kollegen in der Schule und die Kinder können sich in diesem Zeitraum weiteres Unterrichtsmaterial und Arbeitsaufträge abholen. 
Für Kinder, deren Eltern keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, die alleinerziehend sind und die nachweislich in folgenden Branchen arbeiten: Krankenhaus, Pflege, Arztpraxis, Unternehmen für Medizinprodukte, Versorgung mit Wasser, Lebensmittel, Arznei, Polizei oder Feuerwehr, werden wir versuchen, eine Notbetreuung zu organisieren. Bedenken Sie bitte hierbei, dass es auch hier nicht ratsam ist, viele Kinder gemeinsam zu betreuen. Unterstützen Sie sich gegenseitig mit der Betreuung Ihrer Kinder.
Die Schulverwaltung wird ebenfalls in den nächsten Tage besetzt sein. Wir müssen die Maßnahmen konsequent einhalten und das Beste aus der Situation machen. Aus Solidarität und zum Schutz für unsere Familien und besonders zum Schutz der anfälligen Menschen unserer Bevölkerung.
Ich möchte die Elternbeiräte der einzelnen Klassen bitten, den Klassenlehrerinnen und -lehrern Bescheid zu geben, wie viele Kinder aus der Klasse die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen.
Ich denke, das Land wird nicht dümmer durch diese Maßnahmen. Wir Menschen werden nun "zwangsentschleunigt", was möglicherweise nicht nur schlecht ist....😉
Bleiben Sie gesund und behütet, Ihre Birgit Kieburg und das Team der Stellbergschule

März 2020

Betreuung des Krötenschutzzauns

Durch die Schulschließung bedingt, ergeben sie neue Möglichkeiten für die Kinder und Eltern den Krötenzaun zu betreuuen und morgens die Eimer mit den Kröten zu leeren.

 

Es lohnt sich auch, eine Mülltüte mitzunehmen und bei dieser Gelegenheit Müll im Wald aufzusammen.

 

Sinnvoll ist festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Benötigt wird außerdem ein eigener Eimer, um die Kröten umzusetzen.

Wer gerne durch die freie Zeit mithelfen möchte, darf sich sehr gerne bei Frau Mengel melden.

 

Nicole Mengel 05685/922613



Stand 23.3.20: 372 Kröten gerettet 

März 2020

Die Umwelt-AG besucht den Krötenschutzzaun

Am Freitag, den 13.03.2020 besuchten die Kinder der Umwelt-AG den Krötenzaun und leerten die Eimer. Sie brachten die Kröten sicher über die Straße und setzten sie am nahegelegenen Teich aus.

Stand am 14.03.2020: bisher 250 gerettete Kröten.

März 2020

Krötenschutzzaun bei Oberbeisheim

Danke vieler helfender Hände konnten wir heute den Krötenschutzzaun zwischen Welferode und Oberbeisheim aufbauen. Danke an die Lehrer, Eltern, Kinder und Geschwisterkinder für den tollen Einsatz!

Februar 2020

Mithilfe beim "Krötenschutz"

Frau Mengel betreut seit einigen Jahren einen Amphibienschutzzaun zwischen Welferode und Oberbeisheim von Anfang März bis ca. Mitte April. Dabei freuen wir uns über jede helfende Hand, besonders beim Umsetzen der Kröten von den Falleimern des Zauns in den Teich.

 

Das ist ein Erlebnis der besonderen Art - besonders für Kinder.

 

Wir freuen uns über weitere Helfer beim Aufbau des Zaunes am Sonntag, den 01.03.2020 ab 10:00 Uhr. 

Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung, Handschuhe, Stiefel, Spaten, Hammer. 

 

Interesse geweckt? Dann rufen Sie gerne an oder kommen Sie am Sonntag einfach vorbei.

 

Nicole Mengel 05685/922613

Februar 2020

Das erste Treffen der Umwelt-AG

 

Am 18.02.2020 fand das erste Treffen unserer neuen Umwelt-AG statt, bestehend aus Kindern, Eltern und Lehrern.

Bei diesem Treffen haben wir viele gute Ideen gesammelt! Im nächsten Schritt werden wir potentielle Kooperationspartner ansprechen, die als Experten mit uns an bestimmten Projekten zum Umweltschutz weiter arbeiten können.

 

Das Thema Tierschutz, gesunde und bewusste Ernährung, Alternativen zu Plastik und Naturschutz stehen für die Weiterarbeit der Umwelt-AG auf dem Plan.



Wir freuen uns über weitere Unterstützung aus der Elternschaft, von Kindern und Kollegen. Unser nächstes Treffen wird am Montag, den 23.3.2020 um 17:30 Uhr stattfinden. 

Februar 2020

Der Hessische Rundfunk an der Stellbergschule

 

Der Projekttag am 17.2.2020 war ein voller Erfolg.

Der Hessische Rundfunk besuchte uns und hat am gleichen Tag über die Projekte an der Stellbergschule berichtet.

 

 

Ein Radiobeitrag lief im Hörfunk auf hr4 um 15:30 Uhr. Zum Beitrag: 

https://www.hr4.de/programm/podcast/nord-osthessen/grundschueler-fuer-mehr-klimaschutz---1530-uhr,podcast-episode-64964.html


Ein Fernsehbeitrag lief auf Hessen 3 in der Hessenschau vom 17.2.2020 um 19:30 Uhr.

Zum Beitrag: 

https://www.hessenschau.de/tv-sendung/index.html

 

 

Quelle: Hessischer Rundfunk.
Quelle: Hessischer Rundfunk.

Februar 2020

Wir freuen uns über eine Spende!

 

Für das Projekt "Seestern" haben wir eine Spende von 700 Euro bekommen. Ein herzliches Dankeschön an die Band "Jericho"! Wir werden die Spendengelder dafür verwenden, Ausleihboxen für die Klassen anzuschaffen und mit Knäckebrotkisten in jeder Klasse dafür zu sorgen, dass Kinder, die ohne Frühstück in die Schule kommen, trotzdem in der Frühstückspause mit den anderen gemeinsam essen können.

Februar 2020

Unser Projekttag wird verschoben!

 

Aufgrund der Wetterwarnungen muss unser  geplanter Projekttag von Montag, dem 10.02.2020 leider verschoben werden.

Viele tolle Angebote sind bereits vorbereitet und werden zu einem neuen Termin mit den Kindern durchgeführt, z.B. Basteln mit Tetrapacks, Brotbeutel nähen, Seife herstellen, Grünlilien topfen, Sandalen aus Papier, gesundes Frühstück, Knete selber machen, Stofftaschen bedrucken, Orangensaft selbst pressen.

Februar 2020

Einkaufen ohne Plastik

 

Um das Einkaufsverhalten der Menschen genauer unter die Lupe zu nehmen, haben die ersten Klassen Unterrichtsgänge in einen nahegelegenen Supermarkt unternommen. Was kann man ohne Plastikverpackung kaufen? Was kostet Gemüse mit und ohne Plastik? Wo kann man Plastikmüll vermeiden und Alternativen finden?

Februar 2020

 

Projekttag

 

Wir freuen uns auf den Projekttag am Montag, den 10.02.2020 zum Thema "Umwelt- und Klimaschutz". In der 1. bis 5. Stunde werden für die Kinder der Stellbergschule verschiedene Stationen zum Thema angeboten.

 

Was an unserer Schule zu diesem Thema alles bereits auf den Weg gebracht wurde, finden Sie ausführlich unter dem Menüpunkt "Umweltschutz" (klick!)

Februar 2020

 

Känguru der Mathematik

 

In diesem Jahr nehmen wir mit unserer Schule das erste Mal am Wettbewerb "Känguru der Mathematik" teil. Mitmachen wird der Jahrgang 3 und 4.

Die Teilnahmegebür bezahlt uns freundlicherweise unser Förderverein. Vielen Dank dafür!

Mehr Informationen finden Sie auf der Website: https://www.mathe-kaenguru.de/

Januar 2020

 

Vision Seestern

 

Gemeinsam Gutes tun und Menschen unterstützen, die Hilfe brauchen - das hat sich das Projekt "Seestern" zum Motto gemacht. Alle Informationen darüber finden Sie unter dem Menüpunkt "Gutes tun" hier auf der Website der Schule.